HALBZEIT beim „18“ Dreh

Nach sieben intensiven Wochen des Drehens in Luxemburg und Nordfrankreich gehen die Aufnahmen von „18 – Clash of Futures“ in die zweite Hälfte. Das Team um die Erste Regieassistentin Charlotte Marrel (Mitte), Co-Regisseur Frédéric Goupil (rechts) und Showrunner Jan Peter (links) wird vom nächtlichen Berlin der 1920er Jahre zunächst auf ein Minensuchboot der Deutschen Hochseeflotte ins Jahr 1918 umziehen. Gedreht werden die Szenen der deutschen Novemberrevolution im holländischen Marinehafen von Den Helder. Später wird der Dreh in Belgien u.a. in Spa und Verwiers fortgesetzt.

4_10_HalbzeitDreh18_20170529